Performing & Teaching Classical / Acoustic Guitar

 

Martin Borgschulte, span. Konzertgitarre

"Wahre Schönheit ist dazu da, unserer Seele Ausdruck zu verleihen."

Hazrat Inayat Khan

Home Begrüßung Termine Presse Ausbildung Angebote Gitarrenunterricht TrinityGuildhall für Kinder ab 5 für Kinder ab 8 Kinderlieder Datenschutzerklärung Impressum




in Arnsberg / Hüsten - dienstags, mittwochs, donnerstags

(als temporärer Ausweichtermin auch Samstagmorgen)

 

vom 5. bis 8. Lebensjahr

(Vorschulalter bis ca. Abschluss 2. Klasse)

 

vom 8. Lebensjahr an

(nach Abschluss der 2. Klasse)

 


 

... über mich ... 

 

 

Menschen können ohne sozialen Kontakt auf Dauer nicht gesund bleiben


Menschen sind ausweislich ihrer neurobiologischen „Konstruktionsmerkmale“ auf sozialen Kontakt angewiesene Wesen. Zwischenmenschliche Nähe ist, wenn sie einem Menschen nicht aufgezwungen wird, eine der stärksten heilsamen Drogen, die wir kennen. Psychisches Erleben hat tiefgreifende, wissenschaftlich nachweisbare – und tatsächlich unendlich oft nachgewiesene – Auswirkungen auf die biologischen Abläufe des menschlichen Körpers. Das menschliche Gehirn – US-Kollegen prägten den Begriff des „social brain“ – konvertiert psychische und soziale Erfahrungen in Biologie. Mit am stärksten davon betroffen ist das menschliche Immunsystem, dessen biologische Abwehrkräfte erlahmen, wenn Menschen Einsamkeit oder soziale Ausgrenzung erleben. Dass die moderne Medizin, auf die wir uneingeschränkt stolz sein können und selbstverständlich nicht verzichten wollen, diesen Aspekt unterbewertet, ist bedauerlich, macht ihn aber nicht weniger bedeutsam. Menschen in sozialer Isolation unterliegen, wie dazu durchgeführte Studien zeigen, einem erhöhten Krankheits- (Morbiditäts-) und Sterbe- (Mortalitäts-) Risiko.

 

Gemeinschaft, soziale und kulturelle Verbundenheit sind unersetzliche, essentielle Lebensbedürfnisse. Die analoge, physische Gemeinschaft mit anderen Menschen lässt sich durch digitale Kommunikationsmedien für viele Menschen gar nicht, für andere nur eingeschränkt und jedenfalls nicht auf Dauer ersetzen. Vielen alten Menschen oder Behinderten, aber auch vielen Kleinkindern stehen die digitalen Kommunikationsmittel gar nicht zur Verfügung. Aber auch diejenigen, die in der digitalen Welt zuhause sind, wissen, dass der physische Kontakt, der Blick in die Augen eines Anderen, der Austausch eines Lächelns, ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht oder eine Berührung letztlich nicht zu ersetzen sind. Sich anlasslos treffen zu können, miteinander zu sprechen, gemeinsam auszugehen oder Ausflüge machen oder gemeinsam Konzerte besuchen zu können sind menschliche Grundbedürfnisse. Weil sie genau das sind, haben wir die Grundrechte. Grundrechte sind kein juristischer Selbstzweck. Sie sekundieren menschliche Grundbedürfnisse.

Professor affiliierte Neuroimmunologe, Arzt und Psychotherapeut Joachim Bauer

Quelle: https://www.ipu-berlin.de/blog/menschen-ohne-kontakt-werden-krank-oder-aggressiv/

 

 
 
Bündnis für humane Bildung

PETITION: Analoger Unterricht ist unverzichtbar

https://www.openpetition.de/petition/online/appell-analoger-unterricht-ist-unverzichtbar

 

 

28.04.2020 - ORDNUNGSAMT BIELEFELD

Einzelunterricht außerhalb des Betriebes einer Musikschule

ist als Dienstleistung unter Einhaltung des Abstandsgebotes

und der Hygieneregeln bereits jetzt wieder möglich. Die von

Ihnen beschriebenen Maßnahmen sind vollkommen

ausreichend, um den Einzelunterricht aufzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ordnungsamt | 320.2

 

28.04.2020 - Stadt Arnsberg, vorläufige Information:

§ 7 CoronaSchVO sieht in der von ihnen beschriebenen Tätigkeit eine Dienstleistung die im Einzelunterricht mit Hygienauflage durchgeführt werden kann.

Telefonische Auskunft "Corona-Telefon NRW"

0211 911 1001

am 08. Mai 2020, 13:10 h:

Mutter bzw. Vater  und Tochter bzw. Sohn oder Geschwisterkinder in einem Haushalt lebend dürfen gemeinsam unterrichtet werden.

Kinder dürfen beim Unterricht von einem Elternteil begleitet werden.

Für Beschäftigte, Kunden und Besucher ab 6 Jahren ist seit dem 27. April 2020 in folgenden Bereichen eine Schutzmaske / Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend:

  • bei der Erbringung und Inanspruchnahme von ...  Dienstleistungen, die ohne Einhaltung eines Sicherheitsabstands von 1,5 Metern zum Kunden erbracht werden. 

Meinen Unterricht führe ich  unter Einhaltung eines Sicherheitsabstands von 1,5 Metern.